10.11.2015

Für den besten Start ins Leben

  • Vinzenzkrankenhaus Hannover öffnete Türen für werdende Eltern
  • Geburtshelfer legen Wert auf familiäre Atmosphäre

Bemalter Bauch Vinzenz Krankenhaus Hannover

Hannover, 9.November 2015. Am Samstag, 7. November 2015, öffneten die Hebammen, die Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie das Team der Physiotherapie des Vinzenzkrankenhauses Hannover im Rahmen des Tags der offenen Tür der Geburtshilfe ihre Abteilung und ließen junge Paare hinter die Kulissen schauen. „Wir möchten, dass die werdenden Eltern einen authentischen Eindruck von uns, unserer Arbeit und unserem Angebot bekommen“, erzählt Joanna Laszczynska, die die geburtshilfliche Station leitet. Sie ist eine erfahrene Hebamme, selbst bereits junge Großmutter und seit 23 Jahren im Vinzenzkrankenhaus Hannover tätig. „Das Wichtigste bei einer Geburt ist, dass im wahrsten Sinne des Wortes das Bauchgefühl der Eltern stimmt, dass sie Vertrauen in uns haben und sich wohl fühlen – die beste Voraussetzung für eine reibungslose Geburt und einen guten Start ins Leben.“ Sie nahm sich mit ihren Kolleginnen deshalb an diesem Tag ganz besonders viel Zeit für die Fragen der Besucher, zeigte ihnen unter anderem den Kreißsaal, die Wochenbettstation und erklärte ihnen die unterschiedlichen Entbindungsmöglichkeiten wie beispielsweise eine Wassergeburt, alles Wichtige zu den Geburtsvorbereitungskursen, zu den notwendigen Untersuchungen und natürlich grundsätzlich alles Wissenswerte zur fachlichen Betreuung vor, während und nach der Entbindung.

„Wir sind auf der Wochenstation ausschließlich Hebammen und Kinderkrankenschwestern und damit alle fachlich spezialisiert, auch im Nachtdienst“, betont die Stationsleiterin. „Diese Tatsache gibt vielen werdenden Eltern Sicherheit und ist ein Grund, bei uns zu entbinden. Das zeigt auch die steigende Zahl der Paare, die erneut zu uns kommen, um ihr zweites oder drittes Kind zu bekommen. Sie fühlen sich bei uns einfach gut aufgehoben.“ Darüber hinaus bietet das Vinzenzkrankenhaus Hannover als besonderen Service für jedes Neugeborene einen Hörtest und eine Gelbsuchtkontrolle an – zwei notwendige Untersuchungen, um dauerhafte Schäden an Gehirn und Ohren sofort auszuschließen oder gegebenenfalls wirksam zu behandeln. Zudem stehen bei größeren Komplikationen nicht nur die eigenen Fachärzte, sondern auch die Spezialisten des Kinderkrankenhauses Auf der Bult zur Verfügung, mit denen das Haus in enger und freundschaftlicher Kooperation arbeitet.

Bei all ihrer Arbeit legt das gesamte Team der Geburtshilfe besonders Wert auf die Phase direkt nach der Geburt, die ersten Stunden und Tage – und dies in einer familiären Atmosphäre mit genug intimen Momenten der jungen Eltern mit ihrem Neugeborenen und vielen persönlichen Gesprächen. „Wir verstehen uns nicht nur als fachlicher Komplettversorger in dieser prägenden Zeit, sondern als Begleiter“, betont der Leitende Oberarzt Dr. Jörg-Uwe Deuker. „Und aus medizinischer Sicht bestärken wir die werdenden und jungen Mütter, auf ihre Fähigkeiten als Frau zu hören und zu vertrauen; sie wissen am besten, was sie brauchen, um das Abenteuer Geburt zu meistern.“

Wer über den Aufenthalt hinaus Unterstützung beispielsweise durch eine Haushaltshilfe oder eine Familienhebamme braucht oder Fragen zu Behördengängen und Wohnungsangelegenheiten hat, dem hilft der Sozialdienst des Vinzenzkrankenhauses Hannover mit Ansprechpartnern, Adressen und Kontakten weiter.

Bildmaterial:
H-VKH_Bunte_Bäuche.jpg
Bildunterschrift: Babybauchmalerei beim Tag der offenen Geburtshilfe im Vinzenzkrankenhaus
Bildnachweis: Xenia Zagarte, Baby Smile