14.01.2019

Karsten Bepler ist neuer Geschäftsführer im Vinzenzkrankenhaus Hannover

Führungswechsel im Vinzenzkrankenhaus Hannover: Karsten Bepler ist seit dem 1. Januar 2019 neuer Geschäftsführer des Krankenhauses und damit Nachfolger des langjährigen Klinikchefs Michael Hartlage

Karsten Bepler ist Diplom-Betriebswirt (FH) M. A. und seit über zehn Jahren erfolgreich in der Krankenhausbranche tätig. Der gebürtige Mittelhesse absolvierte nach seinem Studium verschiedene Positionen bei der RHÖN-KLINIKUM AG. Anschließend war er als Verwaltungsleiter der Reinhard-Nieter Krankenhaus Städtische Kliniken gGmbH in Wilhelmshaven sowie in der Herz- und Gefäß-Klinik GmbH in Bad Neustadt/Saale und zuletzt als Verwaltungsdirektor der Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH tätig.

„Ich freue mich auf Hannover und die Aufgabe, das Vinzenzkrankenhaus, das ein ausgezeichnetes medizinisches Renommee genießt, gemeinsam mit den über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Wohle der Patienten für die Zukunft weiterzuentwickeln“, so Bepler.

Olaf Klok und Dr. Sven U. Langner, Geschäftsführer des Elisabeth Vinzenz Verbundes (EVV), dem Träger des Vinzenzkrankenhauses, zeigen sich erfreut: „Mit Karsten Bepler haben wir für diese herausgehobene Führungsposition innerhalb unseres Klinikverbundes eine hochqualifizierte Persönlichkeit mit ausgeprägter Leitungserfahrung gewinnen können“, so Klok. Dr. Langner ergänzt: „Wir wünschen Herrn Bepler einen guten Start und Gottes Segen in der neuen Position und freuen uns, in ihm einen Geschäftsführer gefunden zu haben, der das Vinzenzkrankenhaus zukunftsfähig aufstellt.“

Das Vinzenzkrankenhaus Hannover ist eine Einrichtung der Schwerpunktversorgung des Elisabeth Vinzenz Verbundes und blickt auf eine über 150-jährige Geschichte zurück. Mehr als 37.000 Patienten im Jahr werden stationär und ambulant versorgt. Das Krankenhaus verfügt über 345 Planbetten in sieben Fachabteilungen für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, Geburtshilfe und Gynäkologie, Innere Medizin, Unfallchirurgie und Orthopädie, Urologie sowie Radiologie. Dazu kommen eine Belegabteilung HNO, eine Tagesklinik für ambulante Operationen und ambulante Chemotherapie, sowie die Physiotherapie. Drei zertifizierte Krebszentren für Brust, Darm und Prostata, eine zertifizierte Chest Pain Unit, ein zertifiziertes EndoProthetikZentrum und das da Vinci-Zentrum für roboter-assistierte urologische Operationen runden die Kompetenz als leistungsstarkes Krankenhaus der Schwerpunktversorgung ab. Mit einer eigenen Gesundheits- und Krankenpflegeschule und seit 1979 als akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover engagiert sich das Vinzenzkrankenhaus in der Aus- und Fortbildung pflegerischen und medizinischen Nachwuchses.

www.vinzenzkrankenhaus.de

Foto: Vinzenzkrankenhaus Hannover

BU: Olaf Klok (Geschäftsführer Elisabeth Vinzenz Verbund), Karsten Bepler (Geschäftsführer Vinzenzkrankenhaus Hannover), Dr. Jens Albrecht (Ärztlicher Direktor Vinzenzkrankenhaus Hannover)