09.03.2016

Neuer Krankenhausdirektor im Vinzenzkrankenhaus Hannover

Dr. theol. Matthias Fenski wird Nachfolger von Brunhilde Oestermann

Dr. Matthias Fenski ist seit dem 01. März 2016 neuer Krankenhausdirektor des Vinzenzkrankenhauses Hannover. Der promovierte Theologe war zuletzt Bischofsvikar für die Ökumene im Erzbistum Berlin und sammelte unter anderem vielfältige, auch internationale Erfahrungen in der Seelsorge und Beratung. Zusammen dem Geschäftsführer Michael Hartlage, dem ärztlichen Direktor Dr. Jens Albrecht und Pflegedienstleitung Susanne Markus gehört der 52-jährige nun dem Krankenhausdirektorium an.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und werde mit großem Engagement zusammen mit den anderen Mitgliedern der Krankenhausleitung die vinzentinische Tradition fortführen“, so Dr. Fenski. „Mich reizt besonders, christliche Werte, Ethik und Spiritualität mit dem Krankenhausmanagement zusammen zu bringen und an unsere Mitarbeiter, Patienten und ihre Angehörigen weiter zu geben.“ Der gebürtige Berliner und junge Familienvater ist nach Ansicht der Ordensgemeinschaft der Vinzentinerinnen, die Trägerin des Krankenhauses in Hannover-Kirchrode ist, der richtige Kandidat für dieses Amt: „Sie sind ein versierter Theologe und Fachmann in der Ökumene und Seelsorge“, hob Generaloberin Schwester M. Teresa Schwester M. Slaby während des Einführungsgottesdienstes hervor. „Bei aller ökonomischen Betrachtung des Geschäftsbetriebs des Krankenhauses ist für uns als Kongregation der barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul unverzichtbar, das Leben und Handeln aus der vinzentinischen Wurzel zu erschließen. Sie tragen das christliche Menschenbild und unsere Werte in das Haus.“ Auch Geschäftsführer Michael Hartlage fand sehr freundliche Worte für seinen neuen Kollegen: „Immer währt das Fremdsein nur so lange, bis man das Herz von Menschen gewonnen hat. Mit Ihrem zugewandten Interesse wird Ihnen das gelingen. Mögen Sie gut ankommen in Hannover!“