29.08.2019
13,25 Sitze gehen zum 1. Januar 2020 in den Besitz des Kirchröder Hauses über

VINZENZKRANKENHAUS HANNOVER KAUFT MVZ BURGDORF GMBH

Die Vinzenzkrankenhaus Hannover GmbH hat, unter dem Vorbehalt aufschiebender Bedingungen, in Burgdorf ein MVZ inklusive einer anästhesiologischen Praxis mit Wirksamkeit zum 1. Januar 2020 gekauft. Diese werden in eine „MVZ GmbH“ mit insgesamt 13,25 Sitzen in den Fachbereichen Gynäkologie (2 Sitze), Chirurgie (3 Sitze), Kardiologie (1 Sitz), Urologie (2 Sitze), Innere (1 Sitz) Allgemeinmedizin (2,75 Sitze) sowie Anästhesiologie (1,50 Sitze) zusammengeführt. Die dort tätigen Ärzte werden in der neuen MVZ GmbH angestellt. Des Weiteren wird die MVZ GmbH das gesamte Praxispersonal übernehmen.

Das MVZ Burgdorf besteht seit Juli 2005 und liegt nordöstlich von Hannover, ca. 23 km (ca. 20 Min. Fahrzeit) vom Vinzenzkrankenhaus entfernt. Neben der hausärztlich-allgemeinmedizinischen Versorgung besteht die Möglichkeit einer umfangreichen fachärztlichen Diagnostik und Therapie im gleichen Fachabteilungs-Mix wie im Vinzenzkrankenhaus. Außerdem werden zwei OP-Säle mit angeschlossenem Aufwachbereich für ambulante Operationen vorgehalten.
Das Vinzenzkrankenhaus Hannover stellt mit dem Kauf des MVZ Burgdorf, mit dem bereits eine langjährige Kooperation besteht,  die Weichen für eine Patientenversorgung aus einer Hand. Es ergeben sich mannigfaltige Synergien für die zukünftige MVZ GmbH und das Vinzenzkrankenhaus, insbesondere im Bereich der vor- und nachstationären Versorgung. Die Qualität der Patientenversorgung wird durch den regelmäßigen Austausch der Kollegen im ambulanten und stationären Bereich optimiert. Diese strategische Ausrichtung entspricht somit auch dem aktuellen gesundheitspolitischen Wunsch nach einer engeren Verzahnung der Gesundheitsanbieter.
Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Gesellschaften eröffnen sich berufliche Perspektiven über den Klinik- bzw. Praxisbetrieb hinaus. Eine enge Zusammenarbeit bei Aus- und Fortbildungen zwischen Krankenhaus und MVZ ist geplant.

 
Das Vinzenzkrankenhaus Hannover ist eine Einrichtung der Schwerpunktversorgung des Elisabeth Vinzenz Verbundes und blickt auf eine über 150-jährige Geschichte zurück. Mehr als 37.000 Patienten im Jahr werden stationär und ambulant versorgt. Das Krankenhaus verfügt über 345 Planbetten in sieben Fachabteilungen für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, Geburtshilfe und Gynäkologie, Innere Medizin, Unfallchirurgie und Orthopädie, Urologie sowie Radiologie. Dazu kommen eine zentrale Notaufnahme, eine Belegabteilung HNO, eine Tagesklinik für ambulante Operationen und ambulante Chemotherapie, sowie die Physiotherapie. Drei zertifizierte Krebszentren für Brust, Darm und Prostata, eine zertifizierte Chest Pain Unit, ein zertifiziertes EndoProthetikZentrum und das da Vinci-Zentrum für roboter-assistierte urologische Operationen runden die Kompetenz als leistungsstarkes Krankenhaus der Schwerpunktversorgung ab. Mit einer eigenen Gesundheits- und Krankenpflegeschule und seit 1979 als akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover engagiert sich das Vinzenzkrankenhaus in der Aus- und Fortbildung pflegerischen und medizinischen Nachwuchses.
www.vinzenzkrankenhaus.de
 
Der Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV) gehört bundesweit zu den größten christlichen
Trägerverbünden von Krankenhäusern und weiteren Einrichtungen im Gesundheits- und
Sozialwesen. Der EVV verbindet an seinen 15 Krankenhaus-Standorten in sieben Bundesländern eine moderne und kompetente medizinisch-pflegerische Versorgung mit der Tradition christlicher Nächstenliebe und gelebter Menschlichkeit. Gesellschafter der Trägergesellschaft sind die Katholische Wohltätigkeitsanstalt zur heiligen Elisabeth Reinbek (KWA) und die Vinzenz Bernward Stiftung Hildesheim. Geschäftsführer sind Dr. Sven Ulrich Langner und Olaf Klok.
www.elisabeth-vinzenz.de